Bürgernahe und bürgerferne Politiker

February 14th, 2011

Ich weiß ja wie schwierig es ist die Kommunikation gelungen zu gestalten, aber was ich jetzt erlebt habe ist schon grenzwertig. Auch habe ich lange überlegt, ob ich überhaupt darüber schreiben soll oder nicht. Jedoch habe ich mich jetzt dazu entschieden es zu tun.

Der SV Bliedersdorf plant den Neubau eines Sportplatzes und hat aus diesem Grunde die örtlichen Abgeordneten und auch Fachpolitiker aus verschiedenen Fraktionen angeschrieben.

Die Antworten waren nicht überraschend. Alle danken uns für das Engagement, wünschen uns alles Gute, aber stellen klar, dass die jeweilige Ebene kein Geld zur Verfügung stellen kann. Einige haben auch noch gute Ratschläge, wo noch finanzielle Mittel zu generieren sein könnten. WAS jedoch überrascht ist, wer antwortet und wie schnell:

Die Tinte war kaum trocken, da kam schon die Antwort von Enak Ferlemann. Dieser ist parlamentarischer Staatssekretär im Verkehrsministerium und kommt aus Cuxhaven. Er hätte also wichtigeres zu tun haben können, als einen Brief aus Bliedersdorf zu beantworten. Er tat es trotzdem und dass auch noch schnell – DANKE!

Die Parlamentarier der anderen Fraktionen antworteten auch alle – manche schneller, z.B. Dagmar Freitag, die Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag, andere brauchten etwas länger, Gesine Meißner zum Beispiel, die im Europaparlament sitzt. Bernd Lange, auch Europaparlamentarier, spendete sogar für das Projekt.

Was mich aber ärgert und weshalb ich diesen Artikel schreibe:

Der einzige Bundestagabgeordnete aus dem Wahlkreis Stade I / Rotenburg I Serkan Tören (FDP) bleibt bis heute eine Antwort schuldig. OK, auch der hat wahrscheinlich wichtigeres zu tun, könnte man sagen. Aber genau dieser Abgeordnete schrieb am 24.08.2010 einen Leserbrief an das Stader Tageblatt und betonte darin, wie nah er an den Bürgerinnen und Bürgern in seinem Wahlkreis ist.

Ich empfinde es als Frechheit und auch als Beleidigung, wenn eine einfache Anfrage eines Bürgers so ignoriert wird. Das Büro von Herrn Tören wird jetzt einwenden, sie hätten sich doch zwischendurch gemeldet. Haben sie auch. Ein Mitarbeiter aus Berlin hat mich angerufen und Nachfragen gestellt, die von mangelnder Sachkenntnis nur so strotzen. Es klang als hätte er nach mehr als vier Monaten das erste Mal einen Blick auf den Brief geworfen.

Ich kann ja nachvollziehen, dass ein FDP Abgeordneter gerade an vielen Fronten kämpfen muss und dass ich persönlich nicht ganz weit oben auf seiner Liste stehe ist auch klar. Schließlich bin ich Sozialdemokrat und Pädagoge und nicht Apotheker, Hotelier oder weiß ich was.

Aber es ist an Dreistigkeit schon kaum zu überbieten, wie Herr Tören sich öffentlich darstellt und was die Realität ist.

Weihnachten

December 9th, 2010

Liebe Leserinnen und Leser,

ich wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit, eine frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2011.

Vor uns allen stehen immense Herausforderungen. Nicht nur die Kommunalwahl im September 2011 wirft ihre Schatten voraus, auch in anderen Bereichen liegen viele Dinge an. Ich werde versuchen, Sie auf dieser Seite aktuell, aber in kurzen Beiträgen darüber informieren.

Ihr Bjoern Gluesen

Neuanfang - Übergang

November 17th, 2009


Da auf dieser Website seit einiger Zeit nichts mehr los ist, habe ich mich jetzt entschieden in einer Übergangsphase einen Wordpressblog einzurichten, damit zumindest rudimentär Informationen zur Verfügung gestellt werden. Deshalb ist es ein Neuanfang.

Gleichzeitig besteht der dringende Wunsch wieder mit einer richtigen Website an den Start zu kommen. Hierfür setze ich mich gerade sehr intensiv mit verschiedenen Content Managment System auseinander um eines zu finden und vor allem zu verstehen, dass meinen Anforderungen am ehesten entspricht. Deshalb ist dieser Blog nur ein Übergang.

Ich hoffe, dass ich diese beiden Schritte, also finden und verstehen bis Weihnachten 2009 abgeschlossen habe und dann zum neuen Jahr eine runderneuerte Website präsentieren kann.